EAA-Benchmark

Großes Interesse bei internationalen Investoren

Düsseldorf, 30. Oktober 2018. Nach zwei großvolumigen Anleihen zu Beginn des Jahres hat die EAA im Oktober mit großem Erfolg einen dritten Bond im Volumen von einer Milliarde Dollar am Kapitalmarkt platziert: Der Preis (9 Basispunkte über 3-Monats-USD-LIBOR) fiel günstiger aus als vorab von beteiligten Banken erwartet. Nahezu 80 Prozent des Volumens wurden von Official Institutions, allen voran Zentralbanken, gezeichnet. Im international breit diversifizierten Investorenkreis dominierten amerikanische Interessenten, supranationale Institutionen in Nordamerika und Zentralbanken aus Lateinamerika übernahmen 32 Prozent des Anleihevolumens. Es folgten afrikanische Investoren mit 25 Prozent. Asien war mit rund 18 Prozent ebenfalls gut vertreten. Aus EAA-Sicht war es insbesondere erfreulich, dass mehr als ein Viertel des Volumens bei Anlegern platziert werden konnte, die erstmals in EAA Papiere investierten. Eine intensive Betreuung internationaler Investoren zahlt sich hier aus und sichert der EAA für ihre Refinanzierung eine breite Basis.Mit der im Oktober begebenen Anleihe schloss die EAA ihre mittelfristige Refinanzierung für das laufende Jahr ab.

Verteilung nach Investoren (in %)

Verteilung nach Regionen (in %)