Aktuelles

 

12.12.2023

Die Erste Abwicklungsanstalt verteidigt sich erfolgreich

Die Erste Abwicklungsanstalt AöR (EAA) hat sich erfolgreich im Rechtsstreit mit der Portigon AG verteidigt. Der BGH hat die Nichtzulassungsbeschwerde der Portigon AG mit Beschluss vom 5. Dezember 2023 zurückgewiesen. Damit ist das Urteil des OLG Frankfurt am Main vom 21. Dezember 2022 zugunsten der EAA rechtskräftig und die Klage der Portigon AG auf Freistellung von Cum-Ex-Steuerverbindlichkeiten der ehemaligen WestLB AG endgültig erfolglos.

weiter
 

22.11.2023

Zwischenbericht zum 30.09.2023

Die wirtschaftliche Lage der EAA wurde in den ersten drei Quartalen 2023 im Wesentlichen durch ihren Abwicklungsauftrag bestimmt. Das Bankbuch-Nominalvolumen verringerte sich um 10,9% auf 7,0 Mrd. EUR. Das Nominalvolumen des Handelsbestands sank im gleichen Zeitraum um 7,2% auf 52,5 Mrd. EUR. Das Ergebnis nach Steuern von -3,4 Mio. EUR ist insbesondere durch den allgemeinen Verwaltungsaufwand von 75,4 Mio. EUR und das Provisionsergebnis von -15,0 Mio. EUR geprägt.

weiter
 

23.08.2023

Zwischenbericht zum 30.06.2023

Das erste Halbjahr des Geschäftsjahres 2023 verläuft für die EAA weiterhin erfreulich. Das Bankbuch-Nominalvolumen verringerte sich um 9,2% auf 7,1 Mrd. EUR. Das Nominalvolumen des Handelsbestands sank im gleichen Zeitraum um 5,7% auf 53,3 Mrd. EUR. Das Ergebnis nach Steuern von -0,2 Mio. EUR ist insbesondere durch den allgemeinen Verwaltungsaufwand von 37,9 Mio. EUR, das Provisionsergebnis von -10,0 Mio. EUR und das Nettoergebnis des Handelsbestands von -2,2 Mio. EUR geprägt.

weiter

Weitere Pressemitteilungen